„Spiegel“: 2015 über 1.000 Attacken auf deutsche Asylheime. Und jetzt noch eine Handgranate in Villingen-.

Wie krank müssen Menschen sein, wenn sie glauben, unsere Demokratie und den Rechtsstaat oder gar unsere christliche Kultur mit Aggression und perfiden Anschlägen gegen Wehrlose verteidigen zu müssen. Ihre teils mörderischen Handlungen zeigen doch gerade, dass sie diese Werte mit Füßen treten. Gewalt sollte niemals zum Mittel der politischen Auseinandersetzung werden und ist in keinster Weise tolerierbar. In der Nacht auf heute haben Unbekannte eine Handgranate auf das Gelände einer Flüchtlingsunterkunft in Villingen geworfen. Sie explodierte Gottseidank nicht. Unwort des Jahres 2016 schon jetzt: Eskalation. Erst ein toter Syrer, den es dann doch nicht gab, dann eine vergewaltigte 13-Jährige, die doch nicht vergewaltigt wurde, jetzt eine Handgranate, die wohl defekt war und keiner hat den „Werfer “ gesehen, was kommt denn als nächstes ?