62 der reichsten Menschen besitzen so viel wie die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung.

Die Schere zwischen Arm und Reich geht immer weiter auseinander.
Das sind die Grundlagen dieser kapitalistischen Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung: – Produktionsmittel, Firmen, Aktien in Privathand – Wolfsgesetz (der Stärkere frisst den Schwächeren) – Haifischbecken (der Größere frisst den Kleineren) – Ellenbogengesellschaft (der Rücksichtslose siegt über den Rücksichtsvollen) – Dummenfang (der Clevere siegt über den Naiven) – Geld regiert die Welt (alles ist käuflich, auch Lügen und Betrügen, Bildung und Gesundheit, Moral und Anstand) Dies sind Gesetze der Gesellschaftsentwicklung ohne Gottes Gerechtigkeit. Und die Medien arbeiten daran mit. „Wir halten sie dumm, dass Ihr sie arm halten könnt.“ Die Frage der Verteilungsgerechtigkeit („Wohlstand für Alle“) kommt seit Ludwig Erhards Zeiten in Deutschland nicht mehr vor.  228. Und da wundern wir uns, dass wir Gewalt und Terror nicht in den Griff bekommen. Schließlich ist Armut und Perspektivlosigkeit der größte Rekrutierungsgrund für den IS, Flucht und andere Übel.  Weniger als 100 Menschen besitzen die halbe Welt und kontrollieren vermutlich die ganze. Die Welt hätte mehr als genug für jedermann – aber nicht genug für jedermann’s Gier.

Das Geldsystem der Gegenwart und die kommende Diktatur des Antichristen. Eurokrise, ESM, Inflation, Zentralismus – alles Zufall? Wie funktioniert Geld? Woher kommen die riesigen Staatsschulden? Dieser Vortrag des Finanzexperten Uwe Bausch ist spannend bis zur letzten Minute. Mit vielen Schaubildern.

Das Geldsystem der Gegenwart und die kommende Diktatur des Antichristen - Eurokrise, ESM, Inflation, Zentralismus - alles Zufall? Wie funktioniert Geld? Woher kommen die riesigen Staatsschulden? Dieser Vortrag des Finanzexperten Uwe Bausch ist spannend bis zur letzten Minute. Mit vielen Schaubildern.