Gutmenschen haben gerade "Gutmensch" als Unwort des Jahres gekürt.

Laut Duden ist ein Gutmensch:
„[naiver] Mensch, der sich in einer als unkritisch, übertrieben, nervtötend o. ä. empfundenen Weise im Sinne der Political Correctness verhält, sich für die Political Correctness einsetzt“

Politisch motivierte“Realitätsverweigerer“ wäre wahrscheinlich treffender gewesen. „Das Gegenteil von Gut ist nicht Böse, sondern gut gemeint.“ Kurt Tucholsky  Das Gute ist der Feind des Besten.Gott ist nicht nur irgendwie gut,Gott ist das Beste, was mir passiert ist, Darum wollen wir nicht nur irgenwie gut sein. sonder wir wollen Gott und die Menschen spitzenmäßig lieben. Leider sie die „Gutmenschen“ zu nützlichen Idioten des humanistisch scheinenden Zeitgeistes geworden. Gott haben ist besser, als alles nur ein wenig Gut haben wollen,