Die islamische Welt kollabiert in Echtzeit. Und wir werden mit in die Tiefe gezogen. Wie sollen wir reagieren?

Taliban bekennen sich, zum Angriff auf Christen, davon abgesehen, was für ein feiges Attentat , Kinder auf Schaukeln in die Luft zu jagen. Christliche Menschen feiern in einem Park mit vielen Kindern das Fest der Wiederauferstehung und der Vergebung der Sünden, und dann kommt ein schrecklicher, teuflischer Knall! Ohne Worte. Von Marokko bis nach Pakistan herrschen Unzufriedenheit, Korruption, Misswirtschaft, Stillstand, Überbevölkerung, Armut, Perspektivlosigkeit, Unterdrückung, Repressionen, Folter, Religiöse Indoktrination, Rückständigkeit, Militärische Interventionen, Gewalt, Krieg, Krisen und Terrorismus. Das ist ein beklagenswerter Zustand, der sich von Monat zu Monat verschlimmert und die Zeiten wo Europa nach Lust und Laune militärisch eingreifen und sich danach getrost zurücklehnen konnte sind vorbei, die aktuelle Flüchtlingskrise ist nur ein Vorgeschmack von dem was noch auf uns zukommen wird. Molenbeek ist ganz sicher nicht das Hauptquartier, aber es ist einer der Aussenposten für die Missionierung des Abendlandes.

Viele Moslems wenden sich von dieser Religion ab und finden zu Jesus. Lasst uns beten und handeln.

„„Bild am Sonntag“ veröffentlichte einen zweiseitigen Beitrag über die Dreieinigkeitsgemeinde in Berlin-Steglitz, die zur Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche gehört. Die Gemeinde von Pastor Gottfried Martens sei so etwas wie eine Hochburg der Konvertiten, also von ehemaligen Muslimen, die zum Christentum übergetreten sind. Vor fünf Jahren habe er den ersten Flüchtling getauft. Heute bereicherten 1.200 Flüchtlinge die Gemeinde. Die meisten stammten aus dem Afghanistan und dem Iran. 750 von ihnen habe Martens selbst getauft, 195 allein im vergangenen Jahr. “ (idea.de)