Jeden Tag können wir die Vorhersagen für die totale Endzeit in der Zeitung lesen. Es wird Zeit zur Umkehr.

Es gibt viele philosophische Systeme und Ideologien, mit denen uns eine bestimmte Betrachtungsweise der Geschichte angeboten wird. Doch auf die Frage nach der Zukunft können alle diese Gedankengebäude nur Spekulationen anbieten. Roger Liebi zeigt dagegen auf, dass sich die Bibel grundlegend davon unterscheidet.
Keine Religion oder Ideologie kann eine so detaillierte Prophetie vorweisen, die sich über Jahrhunderte und Jahrtausende erstreckt und sich unfehlbar erfüllt. Die Bibel steht hier allein.
Schon das Buch Daniel enthält mehr als 200 Weissagungen, die sich in der Weltgeschichte erfüllt haben. Der Leser wird staunen, mit welcher Genauigkeit die Prophetien Daniels in Bezug auf die Weltgeschichte eingetroffen sind! ( Weltgeschichte im Visier des Propheten Daniel, Roger Liebi)

Zeichen der Endzeit

1. Falsche Bibellehrer werden geldgierig sein. Allglatte Redner mit ihr vielen Nachfolgern werden sie den christlichen Glauben in Misskredit bringen und lächerlich machen (2.Pet. 2,1-3).Einige davon kennen wir.
2. Homosexualität wird zum Ende hin immer mehr ins Rampenlicht rücken (2.Tim.3,3)
3. Viele Erdbeben an verschiedenen Orten ( wir dachten gerade wieder an Fukushima) (Matt.24,7)
4. Gewaltiger Stress wird zum festen Bestandteil des Alltags der Menschen (2.Tim.3,1)
5. Viele Kriege werden ausbrechen und auf der Erde toben. (Matt.24,7)
6. Die Menschen werden die Zehn Gebote Gottes als moralische Richtschnur mehr und mehr verwerfen und Ehebruch, Diebstahl, Lügen und Mord begehen (Matt.24,12)
7. Es etabliert sich ein kaltes religiöses Einheitssystem, das Gottes Macht ablehnt.
8. Die Menschen werden die christliche Wahrheit mit ihren und teuflischen Fantasien ersetzen (2.Tim.4,4). Weihnachten und Ostern sind ein gute Beispiele dafür, die Geburt des Retters wird zu Schenk-Orgie und Ostern wird zum Hasenfest.
9. Tödliche Krankheiten werden sich ausbreiten (Matt.24,7). Der weltweite Anstieg an Aids-Toten übersteigt beinahe jegliche Vorhersagen. Abermillionen sterben außerdem an Krebs jedes Jahr.
10. Die Tatsache, dass Gott zur Zeit Noahs die Welt einst durch die Flut gerichtet hat, wird verleugnet (2.Pet.3,5-6). Es gibt davon eine große Menge an Fossilien, die das bestätigen und dennoch wird dies von der Welt der Wissenschaft einfach von der Hand gewiesen, weil man sich sonst mit den eindeutigen Auswirkungen beschäftigen müsste.
11. Die göttliche Institution der Ehe wird von vielen aufgelöst werden (1.Tim.4,3)
12. Hungersnöte werden zunehmen (Matt.24,7)
13. Vegetarische Ernährungsweisen und andere modische Essgewohnheiten werden zunehmen (1.Tim.4,3-4)
14. Ruf nach Frieden wird immer lauter
15. Die Herrschaft und das Interesse an der Stadt Jerusalem wird zum Zentrum internationaler Auseinandersetzungen werden.
16. Die Erkenntnis über die Endzeit wird verbreitet werden (Daniel 12,4)
17. Es wird massenhaft Scheinheilige und Scheingläubige in der Gemeinde Jesu und der Kirche geben (Matt.13,25-30)
18. Religiöse Sekten und Irrlehrer werden stark zunehmen (Matt.24,11 &24)
19. Die Zukunft wirkt auf viele furchteinflößend. Viele Menschen haben Angst vor der Zukunft. (Lukas 21,26)
20. Die Menschheit wird total materialistisch gesinnt sein (2.Tim 3,4)
21. Das Evangelium wird vielen Menschen und Völkern verkündet werden als eine Warnung vor Gottes Gericht. (Matt.24,14)
22. Jesus sagte, dass Christen „um seines Namens willen“ gehasst werden würden. Gewaltige Christenverfolgungen sind zu beklagen. (Matt.24,9).
23. „Und es werden Zeichen geschehen an Sonne und Mond und Sternen, und auf Erden Angst der Völker vor Ratlosigkeit bei dem Tosen des Meeres und der Wogen, da die Menschen in Ohnmacht sinken werden vor Furcht und Erwartung dessen, was über den Erdkreis kommen soll; denn die Kräfte des Himmels werden in Bewegung geraten.“ (Luk. 21,25-26)
 
Gott regiert die Welt und ruft uns alle zur Umkehr! (2. Petrus 3,9):
Es ist also keineswegs so, dass der Herr die Erfüllung seiner Zusagen hinauszögert, wie einige denken. Was sie für ein Hinauszögern halten, ist in Wirklichkeit ein Ausdruck seiner Geduld mit euch. Denn er möchte nicht, dass irgendjemand verloren geht, er möchte, vielmehr, dass alle zu ihm umkehren.